Frühere Lehrveranstaltungen

Die Entstehung einer neuen Weltkultur. Kreolisches Bewusstsein und indigene Tradition in Lateinamerika (17./18. Jh.)

gemeinsam mit Prof. Peer Schmidt
Di, 16-18, LG 4, D08

Kursbeschreibung:
Mit der Gründung der spanischen Vizekönigreiche auf amerikanischem Boden ereignet sich weit mehr als eine Ausdehnung der europäischen und insbesondere der spanischen Macht- und Einflusssphäre auf außereuropäisches Territorium, sondern es entsteht eine eigene ‚Weltkultur’, die sehr bald schon ihre eigenen Charakteristika sowohl in (bio-)politischer als auch in kultureller Hinsicht entwickelt. Besonders deutlich zeigt sich diese Entwicklung im folgenreichen Verhältnis der im Amerika geborenen Nachkommen spanische Einwanderer (criollos) und der indigenen Bevölkerung, das nicht nur die politische Ordnung der Vizekönigreiche, sondern auch deren kulturelles Leben bestimmt – hinzu kommt das Phänomen des mestizaje, das sich vor allem in der Kulturwissenschaft großer Beliebtheit zur Beschreibung kultureller Hybridisierung erfreut, jedoch ohne seinen historischen Entstehungskontext kaum angemessen zu verstehen ist.
Im Kurs soll die Annäherung an diese kulturelle Neuformierung aus interdisziplinärer Sicht erfolgen. Die Phänomen wie Criollismo, Mestizaje werden sowohl in ihrer sozialgeschichtlichen als auch in ihrer ästhetischen Dimension beleuchtet.
Daneben sollen im Rahmen des Kurses auch Passagen aus Texten diskutiert und literaturwissenschaftlich analysiert werden, in denen sich in exemplarischer Weise die Reflexion auf die eigene Identität als criollo, mestizo oder indígena entfaltet (wie z.B. die Nueva Crónica des Guaman Poma de Ayala oder die Comentarios reales des Inca Garcilaso de la Vega im Vizekönigreich Peru sowie die Infortunios de Alonso Ramírez von Carlos de Sigüenza y Góngoras im Vizekönigreich Neuspanien).

Literaturhinweise: David Brading: The First America. The Spanish monarchy, creole patriots and the Liberal state, 1492-1867. Cambridge 1991.

Kursmaterialien (zugangsgeschützt, Password beim Kursleiter erfragbar):

Seminararbeitsthemen

 

Das Prosagedicht und die Moderne in den romanischen Literaturen

Di, 14-16, LG 1, 219
Semesterapparat Nr. 1060

Kursbeschreibung:
Das Prosagedicht ist eine junge Gattung, deren Geschichte eng mit derjenigen der ästhetischen Moderne im 19. und 20. Jahrhundert zusammenhängt. Ausgehend von Charles Baudelaires gattungsprägenden Petits poëmes en prose soll in diesem Seminar voraussichtlich anhand von zwei französischsprachigen Autoren (Henri Michaux und Francis Ponge) und einer spanischsprachigen Autorin (Alejandra Pizarnik) die Entwicklung des Prosagedichts im 20. Jahrhundert verfolgt werden. Neben gattungsgeschichtlichen Fragen, u.a. zum Vergleich von Prosagedicht und Lyrik in Versen, widmet sich der Kurs insbesondere den Sprachexperimenten der Prosadichtung sowie der Frage, inwieweit eine Affinität zwischen der flexiblen Form des Prosagedichts und der Modellierung von Grenzerfahrungen unterschiedlichster Art besteht.

 Kursmaterialien (zugangsgeschützt, Password beim Kursleiter erfragbar):

 

Literatur, Anthropologie und Medien

Do 12:00-14:00, LG 1/214

Kursbeschreibung:

Literarische Anthropologie ist ein durchaus kontrovers diskutiertes Feld der neueren literaturwissenschaftlichen Theoriebildung, das Kulturbeschreibung und Textanalyse miteinander in Bezug zu setzen versucht, indem bspw. Literatur als eine spezifische Form kultureller Imagination begriffen wird.
Auch in der Medientheorie, insbesondere seit M. McLuhans Konzeption von Medien als „Extensionen“ des menschlichen Körpers, spielt Anthropologie eine ebenso zentrale wie umstrittene Rolle. Der Kurs möchte versuchen, kultur- und medienanthropologische Fragestellungen an exemplarische literarische Texte miteinander in Beziehung zu setzen und kritisch zu diskutieren.
Dies soll am Leitfaden einer sowohl von der Kulturanthropologie als auch von der Medienwissenschaft benutzten Opposition geschehen, die u.U. auch für die Literaturwissenschaft fruchtbar gemacht werde kann: Wo die Anthropologie (etwa bei Claude Lévi-Strauss) ‚kalte’ und ‚heiße’ Kulturen unterscheidet und die Medienwissenschaft ‚kalte’ und ‚heiße’ Medien (so M. McLuhan) kennt, lässt sich da evt. auch von ‚kalten’ und ‚heißen’ Texten bzw. Literaturen sprechen?

 Kursmaterialien (zugangsgeschützt, Password beim Kursleiter erfragbar):

 

 

Schlüsseltexte der romanischen Literatur

Do, 14-16 Uhr
LG 2, 106
Kursleitung: Gesine Hindemith

Ziel der Kurses ist es, den Studierenden komplementär zur systematisch ausgerichteten Einführungsvorlesung einen historischen Überblick über traditionsstiftende Texte der romanischen Literaturen in ihrer ganzen Breite zu vermitteln – von Dante Alighieris Divina Commedia über Miguel de Cervantes’ Don Quijote bis hin zu Marcel Prousts À la recherche du temps perdu, um nur einige Beispiele zu nennen; alle Texte sollen dabei zumindest in Ausschnitten gelesen, übersetzt und interpretiert werden – am Ende des Kurses steht eine mündliche Prüfung. Neben der Vertiefung von Grundkenntnissen der Textanalyse geht es dabei insbesondere um einen Einblick, wie sich epochenprägende Merkmale literarischer Texte in bestimmten textuellen Verfahren und Strukturen auffinden lassen.

Materialien zum Kurs (zugangsgeschützt, Password bei der Kursleiterin erfragbar):

  • Dante / Dante II
  • Cervantes / Cervantes II (1) / II (2) / II (3)
  • Racine 1/2
  • Calderón
  • Flaubert frz.I/frz.II/dt.I/dt.II
  • Baudelaire
  • Proust
  • Pessoa
  • Calvino

 

Frühere Lehrveranstaltungen

Uni Erfurt

Sommersemester 2017
[Reduziertes Deputat wg. Tätigkeit als Dekan der Phil. Fak.]

  • Schlüsseltexte der romanischen Literaturen (Seminar, BA Romanistik, mit Gesine Hindemith)
  • Die Literaturen der Karibik: Insuläre Lektüren (Seminar, BA Romanistik/Literaturwissenschaft)
  • Scapes (Seminar, MA Literaturwissenschaft)

 

Wintersemester 2016/17
[Reduziertes Deputat wg. Tätigkeit als Dekan der Phil. Fak.]

  • Vorlesung BA: Einführung in das Studium der Romanistik (mit Katharina Leonhardt)
  • Vorlesung BA:  Realismus/Naturalismus in den romanischen Literaturen
  • Seminar BA/MA: Realismus/Naturalismus in den romanischen Literaturen (Vertiefung)

 

Sommersemester 2016
[Reduziertes Deputat wg. Tätigkeit als Dekan der Phil. Fak.]

  • Seminar BA: Schlüsseltexte der romanischen Literaturen
  • Seminar BA: Lateinamerikanische Romane des 20. Jahrhunderts: eine Genealogie des ‚Boom'
  • Seminar MA: Literature and Geography (mit Yann Calbérac)
     

Wintersemester 2015/16
[keine Lehrveranstaltungen wg. DFG-Forschungssemester]

 

Sommersemester 2015

  • Seminar BA: Schlüsseltexte der romanischen Literaturen
  • Seminar BA: Patrick Modiano und die Leerstellen der Erinnerung
  • Seminar BA: Pícaros und Schiffbrüchige. Koloniale Subjekte in der spanischsprachigen Literatur der frühen Neuzeit
  • Seminar MA: Kulturtechniken (mit Wolfgang Struck)

 

Wintersemester 2014/15

  • Vorlesung BA: Einführung in das Studium der Romanistik (mit Katharina Leonhardt)
  • Seminar BA: Prosagedichte
  • Seminar BA/MA: Abenteuer und die Geschichte des Romans
  • Seminar MA: Spektakuläre Katastrophen (als Blockseminar an der VIU in Venedig)

Sommersemester 2014

  • Seminar MA: Am Pool: Flüssige Räume und Filmästhetik
  • Seminar BA: Die Pampa in der argentinischen Literatur: zwischen Barbarei und Möglichkeitsraum
  • Seminar BA: Schlüsseltexte der romanischen Literaturen
  • Seminar Studium fundamentale (mit Prof. Dr. Jürgen Martschukat): Bewegungsstudien
  • Kolloquium Promotionsstudium (mit Prof. Dr. Holt Meyer): Literaturwissenschaftliches Kolloquium „Texte – Zeichen – Medien“

 

Wintersemester 2013/14

  • Vorlesung BA: Einführung in das Studium der Romanistik (mit Houda Kouradine)
  • Seminar BA: Roberto Bolaño und die Phantasmen der Globalisierung
  • Seminar BA/MA: Zwei Poetiken des modernen französischen Romans: Proust vs. Céline
  • Seminar MA: Michel Serres und das Wissen der Literatur im 19. Jahrhundert
  • Seminar Studium fundametale: Borderlands. On Cultural & Aesthetic Hybridity (mit Ilka Saal)
  • Literaturwissenschaftliches Kolloquium "Texte - Zeichen - Medien" (mit Rudolf Helmstetter)

Sommersemester 2013

[keine Lehrveranstaltungen wg. DFG-Forschungssemester]

Wintersemester 2012/3

  • Seminar BA: Einführung in Marcel Prousts "À la recherche du temps perdu"
  • Seminar BA: Theater des spanischen Barock
  • Seminar BA: Schlüsseltexte der romanischen Literaturen
  • Seminar MA: Michel Serres und die Literatur
  • Seminar StuFu (mit Jürgen Martschukat): Praktiken der Subjektivierung

Sommersemester 2012

  • Vorlesung BA: Periploi - Reisen und Schreiben
  • Seminar MA: Spektakularität
  • Seminar BA: Petrarkismus
  • Seminar BA (mit Gesine Hindemith): Schlüsseltexte der romanischen Literaturen
  • Seminar StuFu (mit Jürgen Martschukat): Natur, Landschaft, Wildnis

Wintersemester 2011/12

  •  Romanistisches Kolloquium für laufende Projekte [-> mehr]
    [keine weiteren Lehrveranstaltungen wg. Forschungsaufenthalt am IKKM in Weimar]

Sommersemester 2011

  • [keine Lehrveranstaltungen wg. Forschungsaufenthalt am Kulturwissenschaftlichen Kolleg der Universität Konstanz]

Wintersemester 2010/11

  • Vorlesung: Einführung in die romanistische Literaturwissenschaft (Französisch/Spanisch) [-> mehr]
  • Seminar BA: Don Quijote und die Literatur [-> mehr]
  • Seminar MA: Das Klima der Aufklärung [-> mehr]
  • Seminar StuFu: Borderlands (zus. mit Prof. Ilka Saal) [-> mehr]
  • Kolloquium des Forums "Texte - Zeichen - Medien" (zus. mit Prof. Holt Meyer)

Sommersemester 2010

  • Seminar BA: Jules Vernes Erde [-> mehr]
  • Seminar MA/BA: Schriften und Skripten [-> mehr]
  • Interdisziplinäres Doktorandenkolloquium: "Literarische Geographie" (gemeinsam mit Prof.es. Frank Lestringant, Martin Mulsow und Susanne Rau

Wintersemester 2009/10

  • Vorlesung BA: Einführung in die romanistische Literaturwissenschaft [-> mehr]
  • Seminar BA: Das Prosagedicht und die Moderne in den romanischen Literaturen [-> mehr]
  • Seminar BA/MA: Melodrama im Film: Pedro Almodóvar [-> mehr]
  • Seminar MA: Literatur, Anthropologie und Medien [-> mehr]
  • Seminar StuFu: Die Entstehung einer neuen Weltkultur: Kreolisches Bewusstsein und indigene Tradition in Lateinamerika (17./18. Jahrhundert) [-> mehr]
  • Promotionskolloquium der "Plattform Weltregionen und Interaktionen"[-> mehr]

Sommersemester 2009

  • Seminar BA/MA: Literaturwissenschaftliche Thesenbildung [-> mehr]
  • Seminar BA: Gustave Flauberts Trois contes – Mikrolektüren [-> mehr]
  • Seminar MA: Kannibalen im Film, (zus. mit W. Struck) [-> mehr]
  • Seminar BA/MA: Romanistik und World Literature I: Die Karibik [-> mehr]
  • Seminar MA: Welt-Fiktionen [-> mehr]

Wintersemester 2008/09

  • Seminar MA:  Kannibalen: Reiseliteratur und Fremdheit in der Frühen Neuzeit -> mehr
  • Seminar MA: Stadtplan und Erzählung in Literatur und Film -> mehr
  • Seminar BA: Die Tragödie und das Tragische: Vom span. Barock zur französ. Klassik -> mehr
  • Seminar/Vorlesung BA: Einführung in die Filmanalyse -> mehr
  • Vorlesung BA: Einführung in die romanistische Literaturwissenschaft -> mehr

Sommersemester 2008

  • Seminar MA: Die katastrophische Imagination: Céline und die Moderne (Frz/Allg. Litwiss)
  • Seminar MA: French Theory /Italian Theory: Foucault/ Agamben (Frz/Allg. Litwiss)
  • Seminar BA: Lyrik auf Sendung: Telekommunikation bei Guillaume Apollinaire und den literarischen Avantgarden (Frz)
  • Seminar BA: Literarische Räume (Frz/Allg. Litwiss.)

 

Venice International University

Wintersemester 2007/08 (Fall 2007)

  • Undergraduate Course: The Theatricality of Film (interdisz.)
  • Undergraduate Course: Representations of Cannibalism in the Early Modern Period (interdisz.)

 

LMU München

Sommersemester 2008

  • WÜ Filmwissenschaft und Filmkritik (zusammen mit Dunja Bialas, als Blockkurs)

Wintersemester 2007/08

  • Einführung/Klausurenkurs Filmanalyse (Sp/Frz, als Blockkurs)

Sommersemester 2007

  • PS Schiffbruchliteratur (Sp/Pt)
  • Einführung in die Literaturwissenschaft („Literatur – Medien – Kultur“) (Sp)
  • Einführung/Klausurenkurs Filmanalyse (zus. mit Prof. Marcus Coelen) (Sp/Frz)

Wintersemester 2006/07

  • Einführung in die Literaturwissenschaft („Literatur – Medien – Kultur“) (Sp)
  • Einführung/Klausurenkurs Filmanalyse (zus. mit Prof. Marcus Coelen) (Sp/Frz)

 Wintersemester 2005/06 und Sommersemester 2006

  • [wg. Forschungsstipendiums keine Lehrveranstaltungen]

Sommersemester 2005

  • Vorlesungsreihe „‚Don Quijote‘ lesen“, zum 400-jährigen Jubiläum des Romans (zus. mit Prof. H. Weich) (Sp)
  • HS Topografías del barroco en Persiles y Sigismunda de Cervantes (zus mit Prof. B. Teuber) (Sp)
  • Einführung in die Literaturwissenschaft („Literatur – Medien – Kultur“) (Sp)

Wintersemester 2004/05

  • PS Miguel de Cervantes, Don Quijote (Sp)
  • Einführung in die Literaturwissenschaft („Literatur – Medien – Kultur“) (Sp)

Sommersemester 2004

  • PS Kriminalroman und die Tradition des film noir – Antonio Muñoz Molina (Sp)
  • Einführung in die Literaturwissenschaft („Literatur – Medien – Kultur“) (Sp)

Wintersemester 2003/04

  • HS „Violencia urbana“ im Film und in der Literatur Lateinamerikas (zus. mit Prof. M. Rössner) (Sp/Pt)
  • Einführung in die Literaturwissenschaft („Literatur – Medien – Kultur“) (Sp)

Sommersemester 2003

  • PS Pedro Calderón de la Barca (Sp)
  • WÜ Elektronische Medien und Literatur(wissenschaft) (Allg. Lit.wiss.)
  • Exkursion zum Theaterfestival nach Avignon, Juli 2003(zus. mit Prof. B. Teuber und Prof. H. Weich) /Frz) 

Wintersemester 2002/03

  • PS Das Groteske. Literarische Sprach- und Menschenbilder von Montaigne bis zur Moderne (zus. mit Dr. S. Donat, Komparatistik) (Frz)

Sommersemester 2002

  • PS Das Kino des Pedro Almodóvar (Sp)
  • Einführung in die Literaturwissenschaft („Literatur – Medien – Kultur“) (Sp)

Wintersemester 2001/02

  • PS Mexikanische Erzähler im 20. Jahrhundert: Arreola, Rulfo, Fuentes (Sp)
  • WÜ Kannibalismus: Figurationen des Fremden in Chroniken der frühen Neuzeit (Frz/Sp/Pt)
  • Exkursion nach Lissabon: Lisbon revisited , 8.-16. März 2002, (zus. mit Prof. H. Weich) (Pt)

Sommersemester 2001

  • PS Übungen zur Lyrik Guillaume Apollinaires
  • WÜ Sentimentos ocidentais - Lissabon in der Literatur und im Film (Pt)

Wintersemester 2000/2001

  • [keine Lehrveranstaltungen wg. Auslandsaufenthalt]

Wintersemester 1995/96

  • WÜ Lyrik-Interpretationen (zusammen mit Hermann Doetsch)

 

CAU Kiel

Sommersemester 2000

  • PS Emilia Pardo Bazán: Naturalismus aus Galizien (Sp)
  • Einführung in die französische Literaturwissenschaft
  • WÜ Pilgern (Sp)
  • Exkursion: Fußwallfahrt nach Santiago de Compostela (zus. mit J. M. Martínez)

Wintersemester 1999/2000

  • Einführung in die hispanistische Literaturwissenschaft

Sommersemester 1999

  • PS Miguel de Cervantes, Don Quijote (Sp)
  • Einführung in die französische Literaturwissenschaft
  • WÜ Metropolis - Großstadttexte am Beispiel Barcelona (Sp)
  • Exkursion nach Barcelona / Katalonien (zus. mit B. Hickmann)

Wintersemester 1998/1999

  • PS Ecriture autobiographique: J.-J. Rousseau, Les Confessions /Frz)
  • WÜ Körper-Schrift (Allg. Litwiss)
  • Einführung in die hispanistische Literaturwissenschaft

Sommersemester 1998

  • PS Lyrik der „generación del 27“ (Sp)
  • Einführung in die französische Literaturwissenschaft

Wintersemester 1997/1998

  • PS Prosagedichte – Von Baudelaire ins 20. Jahrhundert (Frz)
  • WÜ Lesen, Schreiben und Flanieren (Allg Litwiss)
  • Einführung in die hispanistische Literaturwissenschaft

Sommersemester 1997

  • PS Identitätsfragmente - Montagetechnik im modernen mexikanischen Roman (Sp)
  • Einführung in die französische Literaturwissenschaft

Wintersemester 1996/1997

  • PS Gustave Flaubert, Trois Contes – le chantier de l’écriture (Frz)
  • Einführung in die hispanistische Literaturwissenschaft

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


© dispositio