Melodrama im Film: Pedro Almodóvar

Di, 20-22 (Filmvorführungen) und Mi, 12-14, LG 4, D01

Kursbeschreibung:

Der spanische Regisseur Pedro Almodóvar hat sich seit seinen filmischen Anfängen in den Achtzigerjahren vom Provokateur zu einem der stilbewusstesten Regisseure des zeitgenössischen Autorenkinos gewandelt: Maßgeblich geprägt ist Almodóvars Filmstil dabei von der Tradition des filmischen Melodrams. Im Vergleich mit zwei anderen Regisseuren, die die „melodramatischen Imagination“ kultivieren, d.h. Douglas Sirk und R.W. Fassbinder, sollen Besonderheiten der Melodramatik bei Almodóvar herausgearbeitet werden. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf der Modellierung von Affektivität im Film.

Kursmaterialien (zugangsgeschützt, Password beim Kursleiter erfragbar):

 



© dispositio